Ablauf und Kosten

Hier eine Übersicht über die wichtigsten Grundsätze.

Weil es viele Unterschiede und Missverständnisse gibt, was jetzt genau bei einem Paartherapeuten passiert, hier ein Überblick, was Sie erwartet – und was nicht.

  • Es geht nicht um das Klären der Schuldfrage.
    Manchmal hegt einer der beiden die Hoffnung, dass ein Dritter sich mit ihm verbünde, und so den Anderen zur Änderung seines Verhaltens bringe.Doch ich bin kein Richter. Vielmehr ein Anwalt für beide Partner, der die jeweiligen Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen verstehbar machen möchte.Bisweilen auch ein Dolmetscher, der übersetzt, was der eine versteht, und was der andere eigentlich meint.Oft auch ein Reiseführer, der vor Sackgassen auf dem Weg warnt bzw. Tipps gibt, wie man auf der Reise unnötige Anstrengung vermeiden kann.
  • Paartherapie besteht nicht nur aus Reden und Zuhören.
    Natürlich nimmt das Gespräch mit Ihnen als Paar eine wichtige Rolle ein, um zu verstehen,
    welche Perspektive jeder zu einem Thema hat.
    Doch zusätzlich arbeite ich gern mit anderen Methoden, damit Sie auch Zugang zu anderen Erlebnisweisen, Gefühlen und Einsichten in Ihr Paargeschehen gewinnen und sich der Prozess mit der Zeit vertiefen kann. So lasse ich Sie vielleicht zu Hause ein Bild malen, “verordne” Ihnen Paargespräche in einer bestimmten Weise, arbeite unerledigte Beziehungen (zu Eltern, Dritten) emotional mit Ihnen auf usw. Dies geschieht natürlich immer nur mit Ihrem Einverständnis.
  • Sie als Paar bestimmen die Inhalte unserer Sitzungen.
    D.h. es gibt keinen von mir geplanten Ablauf der Sitzungen. Sondern wir beschäftigen uns mit dem, was Sie zur Sitzung an “Material”, als Ihr/e Anliegen mitbringen. Das können aktuelle Situationen sein wie auch Themen aus der Vergangenheit.
  • Paarsitzungen können mit Einzelsitzungen ergänzt werden.
    Bestimmte Themen lassen sich manchmal besser ohne den Partner besprechen. Oft ist es auch sinnvoll, ein Thema aus der Herkunftsfamilie eines Partner zu bearbeiten. Bei Dreiecks-Beziehungen ist es bisweilen hilfreich, auch den Dritten und seine Sicht zu erfahren.
    Deshalb empfehle ich bei längeren Paartherapien den Beteiligten, auch die Möglichkeit von Einzelsitzungen mit mir zu nutzen. Dies geht jedoch nur, wenn der Partner einverstanden ist.
  • Manchmal bin ich unbequem und konfrontiere Sie.
    Um eingefahrene Muster aufzulösen, ist es manchmal notwendig, auch unangenehme Dinge (sog. “Schatten-Aspekte”) anzusprechen. Ein Teil meines Auftrags mit Ihnen ist es, diese Aufgabe zu übernehmen.
  • Mein Vorgehen ist respektvoll und lösungsorientiert.
    Respektvoll heißt: ich respektiere die Einzigartigkeit Ihrer Beziehung und messe sie nicht mit theoretischen, moralischen oder anderen Maßstäben, was Sie tun sollten. Lösungsorientiert heißt: auch wenn wir manchmal Punkte in der Vergangenheit Ihrer Beziehung oder in Ihrer jeweiligen Herkunftsfamilie besprechen, um Probleme besser zu verstehen, ist die Zielrichtung trotzdem klar. Es geht um Ihre Beziehung hier und jetzt und bessere “Lösungen” für Ihr tägliches Miteinander.

Wie kommen wir zusammen?

Telefonisch – 06221 – 86 30 89 oder per Email, um einen Termin für eine erste Sitzung zu vereinbaren. Für ein Paargespräch veranschlage ich 1 1/2 Stunden (=75 min.).

Ich mache keine kostenlosen Vorgespräche. Die erste Sitzung dient dazu, sich gegenseitig kennenzulernen und erste Ziele und Anliegen zu klären. Danach entscheiden Sie – wie auch ich – ob ein weiterer Termin vereinbart werden soll.

Entscheiden wir uns gemeinsam zu einer Zusammenarbeit, legen wir die ungefähre Häufigkeit der Termine fest. Diese richten sich nach Ihrer Problematik, Ihrem Leidensdruck und der Kompatibilität unserer beiden Terminkalender. Aus Erfahrung halte ich zu Beginn Sitzungen in einem Rhythmus von etwa zwei bis vier Wochen für am besten.

Im Lauf der Zusammenarbeit können manchmal Einzelsitzungen mit einem oder beiden Partnern vereinbart werden.

Sie können jederzeit die Zusammenarbeit mit mir beenden.

Eine Paartherapie-Sitzung dauert 1  1/2 Stunden (= 75 min.) und kostet 220 €.

Die Kosten für Paartherapie werden nicht von den Krankenkassen übernommen, sind also direkt an mich zu zahlen (über eine Rechnung, die ich Ihnen ca. alle drei bis fünf Sitzungen stelle oder bar nach der Sitzung).

Einzelsitzungen sind u.U. über Ihre Kasse und meine Kassenzulassung (per Chipkarte) abrechenbar.

Sitzungen, die Sie 48 Stunden vorher nicht absagen, müssen (gleich aus welchem Absagegrund) bezahlt werden.

Der eMailkurs

Wie Sie Ihre Beziehung retten oder deutlich verbessern können, erfahren Sie in diesem eMail-Kurs.

Zehn Wochen lang bekommen Sie alle sieben Tage eine Lektion per eMail zugeschickt. Mit zwei Umsetzungsaufgaben für Ihre Partnerschaft.

Schon über 350 mal bestellt!

Lesen Sie hier weiter ...

Intensivseminar

Oft reicht Lesen oder Reden nicht.
Sondern man muss tiefer forschen. Vielleicht sogar das Lebensthema in Beziehungen, das sich immer wieder zeigt, bearbeiten. Das können Sie in meinem Persönlichkeitsseminar. 2 1/2 Tage, nur sechs Teilnehmer. Dort finden wir die Lösung, wo Sie noch nie gesucht haben.
Hier alle Infos ...

BÜCHER VON MIR

Um eine Beziehung zu führen, muss man - v.a. innerlich - erwachsen sein. Dazu gehört, dass man sich innerlich von seinen Eltern abgelöst hat, was nicht einfach ist. Hat man das noch nicht geschafft, wirkt sich das immer auf die Partnerschaft aus.
Über dieses spannende Thema, das viele Beziehungen betrifft, habe ich ein Buch geschrieben.

Lesen Sie hier ...